+43 699 105 14 855 office@barbarafiala.at

Veränderungen integrieren

In Ihrem Unternehmen gab es vor einiger Zeit Veränderungen, wie beispielsweise ein Change-Projekt oder eine Fusion? Alles sollte nun wieder in geregelten Bahnen laufen. Eigentlich. Doch es zeigen sich Symptome wie offene und verdeckte Konflikte, Unzufriedenheit der Mitarbeitenden, erhöhte Fluktuation, etc. Mittelfristig wirkt sich das auf die Kundenzufriedenheit und den Erfolg aus.

Zeigen sich derartige Symptome nach einem Change – auch wenn dieser ein Jahr oder länger zurück liegt, stehen diese meist in Zusammenhang mit dem Change-Prozess oder seinen Auswirkungen.

Den Ursachen auf den Grund gehen

Mögliche Ursachen können u.a. sein:

  • Der individuellen emotionalen Betroffenheit während des Change-Projektes wurde nicht genügend Raum gegeben.
  • Die beiden Unternehmenskulturen wurden nicht umfassend genug zu einem gemeinsamen neuen Ganzen vereint.
  • Mangelhafter Umgang mit Unsicherheiten und Learnings nach Abschluss des Projektes (z.B. Aufgaben-, Rollenunklarheiten etc.)

Hier hilft es, hinzuschauen: Was ist die Ursache unter der Oberfläche, um danach das nachzuholen und zu schärfen, was es noch braucht. Werden beispielsweise die neuen Prozesse abgelehnt, weil sie tatsächlich stellenweise wenig praktikabel sind oder weil einige Mitarbeitende einfach noch an der Vergangenheit hängen und die neue Unternehmensrealität nicht akzeptieren? Wo gibt es Unsicherheiten, die besprochen werden sollten, um beispielsweise Rollen- und Aufgabenklarheit zu schaffen? Wo braucht es noch bewusste Auseinandersetzung mit emotionaler Betroffenheit oder auch den Abschied von der Vergangenheit?

Ich setze mit meiner Arbeit dort an, wo WIRKLICH Veränderung möglich wird. 

Mit kreativen Methoden und Ritualen erreiche ich in meiner Arbeit auch die unbewussten Ebenen und gebe dem Unausgesprochenen Raum, sodass das, was dort blockierend wirkt, aufgelöst wird. Damit kommen alle in der neuen Realität an und können sich mit Sicherheit, Vertrauen und viel Kraft den Unternehmenszielen widmen.

Wirkung in Ihrem Unternehmen

N

Reibungsverluste und Störfaktoren weichen neuer Produktivität

N

Versäumnisse im Change-Prozess werden nachgeholt

N

Stärkung der Motivation und des Wir-Gefühls

N

Mitarbeiter*innen kommen ganz in der neuen Unternehmensrealität an

N

Die Change-Intention wird wie geplant realisiert und nachhaltig implementiert

Ablauf unserer gemeinsamen Arbeit

Wir starten mit einer Analyse zur Problemsicht im Unternehmen. Welche Symptome zeigen sich in welchen Teams? Wo ist der beste Hebel, um wirksam zu sein? Dazu finden Einzelgespräche, ein Meeting oder auch ein kurzer Workshop mit den Führungskräften statt, um in Folge die Sicht der Mitarbeiter*innen einzuholen.

Die weitere Vorgangsweise wird sehr individuell gestaltet und an die Situation im Unternehmen angepasst. Dies können Workshops in einzelnen Teams sein, hierarchieübergreifende Dialogkreise oder eine Workshop-Serie eingebettet in einen längeren Prozess.

Mögliche Workshop-Inhalte

  • Emotionskurve des Change: Wo befinde ich mich aktuell? Wie hab/en ich/wir die Kurve persönlich erlebt? Was brauche ich, um sicher und kraftvoll in der neuen Unternehmensrealität anzukommen?
  • Was funktioniert noch nicht so gut? Wie gehen wir damit um?
    (z.B. Rollen-, Aufgabenklarheit, Prozesse)
  • Wo ist mein neuer Platz im Team? Wo ist der Platz des Teams im Unternehmen?
  • Weiterentwicklung der gemeinsamen Kultur
    (Werte, Regeln, Art und Weise der Zusammenarbeit)
  • Rituale zum Verabschieden des „Alten“ und Verankern des „Neuen“

Ergebnis

Am Ende des Prozesses sind die Störfaktoren ausgeräumt, es gibt konkrete Vereinbarungen für die tägliche Praxis und die Mitarbeitenden verfolgen engagiert und motiviert die Unternehmensziele.

Jetzt den ersten Schritt setzen

 

In einem ersten, unverbindlichen Gespräch sprechen wir über Ihre spezielle Situation und Möglichkeiten zur Lösung.

 

Kontakt

Barbara Fiala
+43 699 105 14 855
office@barbarafiala.at

Praxis:
Prinz-Eugen-Strasse 48/5
1040 Wien